Sozial-Kompetenz dringend gesucht – was Führungskräften häufig fehlt

Managen von Veränderungen und Umgang mit steigender Komplexität sind laut Hays HR-Report 2014/2015* die größten Herausforderungen aus Sicht der befragten Entscheider … und „Führung“ wird als DER zentrale stabilisierende Faktor gesehen. Leider klaffen dabei Anspruch und Wirklichkeit noch deutlich auseinander. Besonders bei der Sozial-Kompetenz von Führungskräften sehen die befragten Entscheider noch deutlichen Verbesserungsbedarf.

Mitarbeiter zu binden, hängt von der Qualität der Führungskräfte ab. (Hayes HR-Report 2014/2015)

 

Die Themen Unternehmenskultur, Führung und Mitarbeiterbindung bleiben die Top-HR-Themen.

Der Fokus von Führungsaufgaben hat sich in Richtung Mitarbeiter-Orientierung und weg von fachlichen Themen entwickelt: Sozial-Kompetenz wird mit weitem Abstand als das wichtigste Kompetenzfeld für Führung angesehen. Nicht überraschend ist daher, dass als die wesentlichen Aufgaben einer Führungskraft angesehen werden, eine Feedback-Kultur zu etablieren, Mitarbeiter zu motivieren und ihnen Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Das Managen von Veränderungen wird als die größte Herausforderung für Führungskräfte bewertet. An zweiter Stelle steht der Umgang mit der steigenden Komplexität.

Reduzierung der Kontrollfunktion hin zu mehr Eigenverantwortung, gefolgt von der Umsetzung einer Anwesenheits- in eine Ergebnisorientierung.

 

Bei fast allen Herausforderungen, denen sich Führung gegenübersieht, bestehen laut den Befragten erhebliche Defizite zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Daher ist es nicht überraschend, dass für die befragten Entscheider die Sozialkompetenz von Führungskräften heute das bei weitem wichtigste Feld (78􏰀%) ist. Gleichzeitig sehen sie hier aber mit 72􏰀% den größten Handlungsbedarf.

Aus Sicht der Befragten bestehen die wesentlichen Aufgaben einer Führungskraft vor allem darin, eine Feedbackkultur zu etablieren (71􏰀%), Mitarbeiter zu motivieren (69􏰀%) und ihnen Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen (66􏰀%). 

Genau für diese Herausforderungen bietet das STRUCTOGRAM® Trainings-System eine bewährte und hoch wirksame Lösung!

 

Ausgehend von den beiden wichtigsten Faktoren für erfolgreiche Führung „Vertrauen und Einfühlungsvermögen“, erhalten Sie mit „Schlüssel zum Mitarbeiter“ eine gesicherte Systematik, um unterschiedliche Mitarbeiter motiv-orientiert und damit wirksamer zu führen sowie die Sozial-Kompetenz von Führungskräften zu verbessern. Statt also alle Mitarbeiter gleich zu behandeln, müssen die Führungskräfte lernen, ihre Mitarbeiter motiv-orientiert zu führen. So können unnötige Reibereien und Konflikte vermieden und auch bei bereits hoher Arbeitsbelastung die Motivation und Leistung gesteigert werden.

 

 

* Die komplette Studie „HAYS-Studie-HR-Report-2014-2015“ erhalten Sie unter: http://www.hays.de/aktuelles/arbeitsmarkt.cfm?nid=ae4a951f-5c55-4fa6-be24-795f471c757b&dieseSID=d1d463f4-1cd5-4b7e-8a43-b8f988c484a8 

TEILEN AUSDRÜCKLICH ERLAUBT & ERWÜNSCHT ... DENN WISSEN WIRD MEHR, WENN MAN ES TEILT